KREUZFAHRT SUCHE


 
Zielgebiet
 
Kreuzfahrtdauer
 
früheste Abreise:
 
späteste Rückreise:
 
Schiff
 
 
 
Nur Sonderangebote
 
 
 
 
 
 

BERATUNG


Gebührenfreie Hotline: info
0800 - 44 77 123 246*
 
Mo-Fr 08.00 - 22.00 Uhr
Sa 09.00 - 22.00 Uhr
So 11.00 - 22.00 Uhr

Anrufer aus dem Ausland erreichen uns
unter: +49 (0)991 - 296 767 057

Sie möchten zurückgerufen werden?
Bitte hier Rückruf anfordern.
 
 
 
 
 

Bord-Lexikon


 
Einleitung | A | B | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z
 
 
 
ab auf das schiff - Kreuzfahrt-Bord Lexikon: S
 

 

Bord-Lexikon

 

Buchstabe: S



Sailing Time:
Diese wird auf einer Tafel an der Gangway angeschlagen und terminiert Abfahrtszeit und spätestes Rückkehr nach einem Landgang.

Schlingern:
Eine Bewegungskombination aus Rollen, Gieren und Stampfen, die das Schiff bei Seegang und starkem Wind ausführt.

Schotten:
Feuerfeste und wasserdichte Stahltrennwände innerhalb des Schiffes.

Schwesterschiff:
Bau- und typengleiches Schiff innerhalb einer Flotte. Beispiel: AIDAdiva und AIDAbella.

Seegang:
Ihr täglicher Reisebegleiter. Die Seegangsstärke variiert zwischen 0 (glatte See) und 9 (außergewöhnlich schwere See). Die weiteren Stärken sind wie folgt: 1 (ruhige See), 2 (schwach bewegt), 3 (leicht bewegt), 4 (mäßig bewegt), 5 (grobe See), 6 (sehr grobe See), 7 (hohe See) und 8 (sehr hohe See).

Seemannsgarn:
Wenn aus einem Tintenfischchen ein Riesenkraker wird – die Erzählungen unter Seemännern beruhen auf Erfindungen und Phantasien; sind aber in der Regel unheimlich unterhaltsam.

Seemeile:
Auch nautische Meile genannt. Eine Seemeile entspricht 1.852 Metern.

Sextant:
Er dient der nautischen Navigation und ist ein optisches Messinstrument. Mit ihm kann der Winkel zwischen Blickrichtung zum Horizont und weit entfernten Objekten bestimmt werden.

Shuffleboard:
Ein Spiel, das häufig an Deck angeboten wird. Dabei werden Holzscheiben auf markierte Felder geschoben.

Sitzung:
Aufgrund der hohen Passagierzahlen muss das Mittag- und Abendessen auf den meisten Schiffen in zwei Etappen oder eben Sitzungen angeboten werden. Die Einteilung dazu erfolgt bei der Buchung Ihrer Reise.

SOS:
Internationales Notrufzeichen. Der dafür festgesetzte Morsecode ist: drei kurz, drei lang, drei kurz. Analog dazu wird auch "Mayday" als Notruf gesendet.

Stabilisatoren:
Diese sind in Form von Flossen am unter Wasser befindlichen Schiffsrumpf angebracht und werden bei mittlerem und starkem Seegang ausgeklappt. Sie reduzieren Rollbewegungen und das Schlingern des Schiffes.

Staff-Kapitän:
Vertreter des Kapitäns.

Stampfen:
Seemännische Bezeichnung für die Rotationsbewegung eines Schiffes um seine Querachse.

Stapellauf:
Ein Schiff läuft vom Stapel, wenn es zum ersten Mal zu Wasser gelassen wird.

Steuerbord:
Gemeint ist die in Fahrtrichtung rechte Seite des Schiffes. In der Nacht ist sie durch eine grüne Lampe gekennzeichnet. Das Gegenstück ist Backbord.

Steward/Stewardess:
Das Servicepersonal an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Kellner/innen werden so bezeichnet, aber auch die für Ihre Kabine zuständigen Besatzungsmitglieder.
 

 

Das könnte Sie interessieren

 
 
 
 
Was guckst Du?
 
Oder lieber
 
 
 
 
 
ab-auf-das-schiff.de
Donnerstag, 09.07.20
230 User online
Letzte Aktualisierung: 12:19 Uhr
 
Start | Kreuzfahrt | Clubschiffe | Windjammer | Flusskreuzfahrt | Schiffe | Empfehlungen | News
 
 
FLÜGE | HOTELS | PAUSCHALREISEN